Presse u. Neuigkeiten
17.01.2014, 11:18 Uhr
BE- Kennzeichen wird von der CDU Kreistagsfraktion unterstützt

„Neue Entwicklungen und Erkenntnisse erfordern neue Entscheidungen“, so begründete in der ersten Sitzung nach der Weihnachtspause der stellv. Fraktionsvorsitzende Winfried Kaup, der in Abwesenheit des erkrankten Fraktionsvorsitzenden die Sitzung leitete, die erneute Beratung und Beschlussfassung zum Thema Kfz-Kennzeichen in Beckum.

Der Landrat trug die schon vor dem Jahresempfang der CDU in Beckum öffentlich gemachten Sachargumente zur Vielzahl von Wunschkennzeichen - mehr als 30.000 im Kreis und der zunehmenden Inanspruchnahme der „Mitnahme“ der Kfz-Kennzeichen bei Zu- oder Wegzug aus dem Kreisgebiet, was ja der Gesetzgeber ausdrücklich möglich gemacht habe, vor, so dass sich die Argumentationsgrundlage der Einheitlichkeit der Region mit dem Wohnort-Kennzeichen nicht mehr aufrecht erhalten lasse.

Resi Gerwing und die Beckumer Fraktionskollegen, Lothar Stumpenhorst, Bernhard Kleibolde, Annette Twenhöven-Ruhmann begründeten in der Fraktion noch einmal den in der Beckumer Bevölkerung vorherrschenden Wunsch, die gesetzliche Möglichkeit der Wiedereinführung des BE Kennzeichens als Identifikation mit der Stadt zu unterstützen. Dies so die Beckumer Kreistagsmitglieder habe der Beifall auf dem Jahresempfang in Beckum auch nachhaltig unterstrichen.

Die Stadt Beckum wird einen entsprechenden Antrag an den Kreis am 20.Febraur im Rat beschließen und dann sei der Kreistag gefordert den Weg für das „Wunschkennzeichen BE „ frei zu machen. Einstimmig unterstützte die Kreistagsfraktion den vorgetragenen Wunsch und wird im Kreistag den Antrag positiv begleiten.
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Kreistagsfraktion Warendorf  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 72131 Besucher